Levelsensoren & Schwimmer

Levelsensoren – Schwimmer

Aus der heutigen Welt kaum mehr wegzudenken, erfüllen Reed basierende Level- bzw. Niveausensoren in unzähligen Anwendungen ihre Dienste. Meist im Verborgenen sorgen Sie dafür, dass wir in vielen Bereichen unseres Lebens entweder rechtzeitig gewarnt werden oder einfach gezielter auf eine Information bzw. einen Zustand reagieren können.

Funktionsprinzip Einsatz Levelsensoren

Niveau

Niveau 1

herausnehmbarer Tank
mit Schwimmer

Niveau 2

fester Tank, seitliche Montage
mit Level-Side-Sensor

Niveau 3

fester Tank
mit Level-Top-Sensor

Wie funktioniert ein Reed-Levelsensor?

Wenn man den Reedkontakt bzw. -schalter einmal verstanden hat, ist auch das Funktionsprinzip eines Niveausensors einfach zu verstehen. Es gibt in der Regel zwei Prinzipien, die überwiegend zum Einsatz kommen um den Füllstand zu messen. Das Grundprinzip jedoch ist immer gleich.

Fest verbaut

Ein in einem Schwimmkörper verbauter Magnet schließt – wie in allen Reed basierenden Anwendungen – einen Reedkontakt. Dieser ist in einem Steigrohr bzw. einem mit dem Schwimmer verbundenen Gehäuse verbaut.

Frei schwimmend

In einigen Anwendungen kann dieses System jedoch nicht verwendet werden, da der zu überwachende Tank herausnehmbar ist und somit der Levelsensor nicht direkt verbaut werden kann. In dieser Situation verwendet man einen separaten Schwimmer und einen davon getrennten Sensor. Diese Prinzipien sind in der obigen Grafik im Detail erklärt.

Diese Reedschaltertypen kommen zum Einsatz

Form-A

Schliesser | SPST-NO

Form-B (2)

Öffner | SPST-NC

Form-C

Umschalter | SPDT

Beispiele für Einsatzgebiete

  • Füllstandsüberwachung in Tankanlagen

  • Füllstandsüberwachung der Desinfektionsflüssigkeit in Desinfektionsanlagen

  • Erkennung der Klarspüler- oder Salzmenge im Geschirrspüler